VIDEO (neu|new) SurpriseEuro2013 from thorc88 on Vimeo.

Und der Gewinner ist ..... Walter Passegger (Kärnten)

Trotz Regen und Kälte konnten am ersten Regattatag 4 Wettfahrten unter der
Wettfahrtsleitung von Siegi Schwarz gewertet werden. Planmässig startete die erste
Wettfahrt um 10 Uhr (mit einer black flag), die anderen wurden gleich anschließend
ohne Pause absolviert, bei gleichmässigen Windverhältnissen von 2-3 bft.

Im Zwischenstand führte Walter Passegger aus Kärnten mit 5 Punkten klar vor den
französischen Teilnehmern rund um Steuermann Mark Howell-Jones (9 Punkte) und dem
zweitbesten österreichischen Team von Eduard Jerney (21 Punkte).

Leider verhinderte die anhaltende Flaute am 2. Tag die Durchführung einer
gültigen Wettfahrt.

Am Samstag trotzten die 18 teilnehmenden Boote jedoch erneut den widrigen Wetter-
bedingungen und es konnten noch 2 Wettfahrten durchgeführt werden, wobei
aufgrund des damit ermöglichten "Streichers" die Reihung noch einmal ordentlich
durcheinander gebracht wurde.


Walter Passegger und die erfolgreiche Crew der Goldeck

Den Sieg konnte, nach 2011 bereits zum zweiten Mal, mit nur 6 Zählern in 6 Wettfahrten
Walter Passegger mit seiner Crew auf "Goldeck" erringen.
Zweite wurde die bereits nach dem ersten Regattatag an zweiter
Stelle gereihte Crew rund um Steuermann Mark Howell-Jones aus Frankreich, die
auch zwei Einzelwertungen für sich entscheiden konnte, vor ihren Landsleuten
mit Steuermann Jean-Jacques Poirier, die im Zwischenklassement aufgrund der black
flag im ersten Race zurückgefallen waren.

Der vierte Rang ging an das beste Tiroler Team von Steuermann Stefan Moser (SCTWV), der bei
seinem ersten Antritt in dieser Klasse in einem Race einen zweiten Rang erreichte,
vor Andreas Sammer (YKA), der diese Regatta unter italienischer Segelnummer startete.

Wir gratulieren allen Teilnehmern für die exzellente Leistung an diesen doch wettermässig
getrübten Regattatagen und danken allen Helfern für die hervorragende Organisation und
die reibungslose Abwicklung und unseren Sponsoren, ohne die die Durchführung dieses großen
Events nicht möglich gewesen wäre.

Die bisher verfügbaren Bilder sind nun unter dem Button "BILDER" einsehbar, weitere werden
bald folgen.

credits information & pictures: Christian Thor, Josef Ascher

________________________________________________________________________

The winner is.... Walter Passegger (Carinthia)

Despite of rain and cold 4 valid races could be completed on the first day
under the surveillance of the head race officer Siegi Schwarz.
According to the schedule the first race started at 10 am (with a black flag), the other races
were carried out subsequently with constant winds of 2-3 bft.

The intermediate result showed Walter Passegger (Carinthia) on first place with 5 points,
followed by the French team of helmsman Mark Howell-Jones (9 points) and the second-best
Austrian team of Eduard Jerney (21 points).

Unfortunately, due to the calm winds no race could be carried out on Friday,
but on Saturday the competing 18 boats faced again the bad weather conditions, which
permitted 2 more races to be completed. This allowed one race to be uncounted (a "mulligan")
what mixed up the final results.


Walter Passegger/Carinthia & crew (1.), Mark Howell-Jones/France & crew (2., on the left),
Jean-Jacques Poirier/France & crew (3., on the right)

The victory, for the second time after 2011, gained the Carinthian crew of Walter Passegger on board
of "Goldeck" with only 6 points out of six races. On the second place we saw the French team of
helmsman Mark Howell-Jones, who were already second-placed after the first day and won 2 single races,
followed by their fellow French crew of Jean-Jacques Poirier on the third place, who fell behind in
the intermediate result due to the black flag in the first race.

The fourth place was achieved by best Tyrolean team of helmsman Stefan Moser (SCTWV), who,
in his first regatta in this class, could also hit a second place in one race, followed by Andreas
Sammer (YKA) who started this regatta under an Italian sail number.

We like to congrat all participants for their excellent performances during these rainy and cold
days and thank all helping hands for their organisational efforts and the smooth handling of this event
as well as our supporters - without their efforts and supports such an event would not be possible.

All available images of the races may now be viewed by clicking on the "pictures" button, more
will be added soon.

credits information & pictures: Christian Thor, Josef Ascher

________________________________________________________________________

Klicken Sie hier um auf die YKA-Homepage zu gelangen.

Click here to return to the YKA-website.

________________________________________________________________________

DER SURPRISE EUROPA CUP 2013 WURDE DANKENSWERTERWEISE UNTERSTÜTZT VON |

we would like to thank the following supporters of the SURPRISE EURO CUP 2013:

Tiwag

Achensee-Tourismus

Achensee-Schifffahrt

Nespresso

Petermax Maßmöbel

Baumann Malerei

Eni-Service Bracher Wiesing

Rofankurier

Radio U1

Radio Antenne